RUFEN SIE UNS JETZT AN!
089-897 360 30
Xing  Twitter  Facebook
Delta Lloyd
Versicherung

Success Story Delta Lloyd

Migration von RedHat Satellite zu SUSE Manager

Delta Lloyd

Die Delta Lloyd Lebensversicherung AG ist ein Tochterunternehmen der Delta Lloyd Deutschland AG, die wiederum hundertprozentige Tochter der Delta Lloyd Groep, Amsterdam, ist. Zum Delta Lloyd Konzern gehören in Deutschland neben der Delta Lloyd Leben und der Hamburger Leben, eine Pensionskasse sowie eine Gesellschaft für das Anlagemanagement.

Die Herausforderung

In ihrem Rechenzentrum in Wiesbaden betreibt die Delta Lloyd einen Serverpark zum Betrieb des zentralen ERP - Systems (SAP), sowie großer Oracle Datenbankinstallationen und umfangreiche Bestandsführungssysteme. Die unterschiedlichen Dienste müssen hochverfügbar bereitgestellt werden. Aufgrund der extremen Sensibilität der gespeicherten Kundendaten werden höchste Anforderungen in allen sicherheitrelevanten Disziplinen, wie zum Beispiel das Vulnerability und Patch Management, gestellt. In der Praxis betreibt die Delta Lloyd ca. 200 Linux Server , die sowohl in virtuellen (VMware) als auch physikalisch eigenständigen Hosts installiert sind. Derzeit kommt ausschließlich Red Hat Linux zum Einsatz, da nur diese Distribution durch den Network Satellite unterstützt wird. Um in Zukunft technische und kommerzielle Potentiale zu öffnen, die Distributionen anderer Hersteller mit sich bringen, war es wichtig, sich dieser Einschränkung zu entledigen. Die neue Software durfte keinen oder nur minimalen Einarbeitungsaufwand für die Administration zur Folge haben. Darüber hinaus hat die IT Abteilung der Delta Lloyd ambitionierte Vorgaben des Managements im Bereich Kostenreduzierung zu erfüllen.

Die Vorgaben

Um in Zukunft technische und kommerzielle Potentiale zu öffnen, die Distributionen anderer Hersteller mit sich bringen, war es wichtig, sich dieser Einschränkung zu entledigen. Die neue Software durfte keinen oder nur minimalen Einarbeitungsaufwand für die Administration zur Folge haben. Darüber hinaus hat die IT Abteilung der Delta Lloyd ambitionierte Vorgaben des Managements im Bereich Kostenreduzierung zu erfüllen.

Die Lösung

Um die primäre Aufgabenstellung, nämlich die einheitliche Verwaltung einer heterogenen Linux Umgebung, zu bewältigen, wurden die am Markt verfügbaren Applikationen analysiert. Hierbei fiel der SUSE Manager durch sein starkes Preis-Leistungsverhältnis und die Fähigkeit des Managements unterschiedlicher Linux Distributionen auf. Desweiteren zeigte sich, dass die Umstellung auf den SUSE Linux Enterprise Server mit Expanded Suppor insbesondere in einer hoch virtualisierten Umgebung signifikante Kosteneinsparung von bis zu 50% zur Folge hatte. Die Migration auf den SUSE Manager und den Expanded Support wurde innerhalb von zwei Wochen umgesetzt. Schulungsmaßnahmen waren nicht nötig, da die Benutzeroberfläche des SUSE Managers ähnlich aufgebaut ist wie die des RH Satellite. Die Patches konnten wie erwartet in hoher Qualität aus dem SUSE Customer Center bezogen werden.
Delta Lloyd Umbau

Leistungen

Die ProtoSoft AG unterstützte Delta Lloyd bei folgenden Aktivitäten:

  • Auswahl der optimalen Produkte für das gegebene Szenario
  • Optimierung der Kosten durch Auswahl von geeigneten Lizenzen bzw. Subskriptionen
  • Migration auf SUSE Manager und SUSE Expanded Support
  • Unterstützung beim weiteren Betrieb der Serverlandschaft

Die Success Story bei SUSE

Diese Success Story hat auch den Hersteller SUSE begeistert und wurde auf der SUSE Internetseite hier publiziert und mit einem eigenen Flyer dargestellt.