RUFEN SIE UNS JETZT AN!
089-897 360 30
Xing  Twitter  Facebook
SUSE Linux Enterprise
High Availability Extension

Wenn Verfügbarkeit
unternehmenskritisch ist

SUSE Linux Enterprise High Availability Extension

Das neue SUSE Linux Enterprise 12

     

SUSE Linux Enterprise High Availability Extension ist eine ausgereifte und branchenführende Open Source-Technologie für Hochverfügbarkeits-Clustering, die einfach einzurichten und zu verwenden ist. Die Bereitstellung kann sowohl in klassischen Client-Server-Umgebungen als auch in virtuellen Umgebungen erfolgen. Zusammen mit GEO-Clustering für SUSE Linux Enterprise High Availability Extension kann die Geschäftskontinuität gewährleistet, Datenintegrität geschützt und die Serviceverfügbarkeit für unternehmenskritische Workloads im lokalen Bereich und sogar über große Entfernungen maximiert werden.

Geo-Clustering ermöglicht Ihnen das Verschieben von physischen und virtuellen Linux-Clustern zwischen Data Centern überall auf der Welt.

Mit Geo-Clustering profitieren Sie von den Möglichkeiten von SUSE Linux Enterprise High Availability Extension auch über große Entfernungen hinweg. Selbst im Falle einer standortübergreifenden Ausfalls werden Ihre unternehmenskritischen Linux-Workloads weiter ausgeführt. Mit Geo Clustering for SUSE Linux Enterprise High Availability Extension kann Ihr Unternehmen seine Geschäftskontinuität gewährleisten, die Datenintegrität schützen und ungeplante Ausfallzeiten minimieren.

 

Was sind Geo-Cluster?

Geo-Cluster werden in der Regel zwischen Gruppen von lokalen oder Metro-Area-Clustern errichtet. Wenn ein unerwartetes Ereignis, z. B. ein Hardwareausfall oder eine Überschwemmung in Ihrem Data Center, zur Unterbrechung eines Workloads führt, leitet SUSE Linux Enterprise High Availability Extension den betroffenen Workload zunächst innerhalb des lokalen oder Metro-Area-Clusters um. Dadurch bleibt der Service in der Nähe der lokalen Benutzer und Infrastruktur, während gleichzeitig die Latenzzeit minimiert wird.

Bei einer größeren Katastrophe wie z. B. einem Erdbeben oder einem Stromausfall, der den gesamten Cluster betrifft, muss der Workload jedoch auf einem anderen Cluster in weiter Entfernung vom Katastrophengebiet neu gestartet werden. Das bedeutet natürlich Ausfallzeit.

Für Ihre unternehmenskritischen Workloads ist jedoch selbst eine kurze Ausfallzeit unannehmbar. Ein längerer Ausfall kann zu verpassten Umsatzchancen und einem dauerhaften Kundenverlust führen. Wenn Sie maximalen Schutz für Workloads brauchen, die niemals durch ungeplante Ausfallzeiten unterbrochen werden dürfen, und Sie Data Center in verschiedenen Teilen der Welt haben, können Sie Ihre Workloads durch Geo-Clustering schützen.

Geo Clustering for SUSE Linux Enterprise High Availability Extension bietet regelbasiertes Failover für den automatischen oder manuellen Transfer eines Workloads zu einem anderen Cluster außerhalb des betroffenen Gebiets.

Aus folgenden Gründen ist manuelles Failover in manchen Fällen von Vorteil:

  • Es hilft Ihnen, branchenspezifische Vorschriften bzw. Ihre internen Genehmigungsverfahren einzuhalten.
  • Es gibt Ihnen maximale Kontrolle über die Verlagerung von Anwendungen in aller Welt.
  • Es sorgt dafür, dass andere notwendige Ressourcen ebenfalls zugeteilt oder verlagert werden.

Wenn eine regionale Katastrophe eines Ihrer Data Center trifft, hilft Geo-Clustering Ihrem Unternehmen, sämtliche Service-Level-Agreements einzuhalten und die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien und externen Vorschriften zu gewährleisten.

 

Erwerb von Geo Clustering for SUSE Linux Enterprise High Availability Extension

Sie benötigen eine separate Subscription für Geo Clustering for SUSE Linux Enterprise High Availability Extension, um Maintenance-Updates und technischen Support für Ihre geografisch verteilten, geclusterten Linux-Server zu erhalten. Diese versteht sich als Zusatz zu Ihren aktiven SUSE Linux Enterprise Server- und SUSE Linux Enterprise High Availability Extension-Subscriptions.

Eine Subscription für GEO Clustering for SUSE Linux Enterprise High Availability Extension bietet Ihnen Maintenance und die gleiche Support-Stufe für dieses Produkt wie die zugrunde liegende SUSE Linux Enterprise Server-Subscription.

Wenn Sie beispielsweise über eine Priority-Subscription für SUSE Linux Enterprise Server für ein bestimmtes System verfügen, erhalten Sie für das System auch Priority-Support für GEO Clustering for SUSE Linux Enterprise High Availability Extension.

Ihre Ansprechpartner

Nikolaos Panidis

Team Manager -
Software Sales

T: +49 (89) 897 360 30

F: +49 (89) 897 360 59

panidis@protosoft.de