Identity Manager

Die umfassende Lösung für Zugriffskontrolle und das Provisioning von Identitäten

NetIQ Identity Manager ist eine umfassende und zugleich kostengünstige Lösung, mit der Sie unternehmensweit steuern, welche Benutzer auf welche Daten und Systeme zugreifen – sowohl innerhalb der Firewall als auch in der Cloud. Identity Manager ermöglicht es Unternehmen, ihren Benutzern einen sicheren und bequemen Zugriff auf kritische Informationen zu bieten und gewährleistet dabei ihre Compliance.

HIGHLIGHTS


Automatisiertes Provisioning für einfachere Verwaltung

Identity Manager macht Schluss mit der risikoreichen sowie zeit- und arbeitsaufwendigen manuellen Verwaltung von Identitäten im Lebenszyklus von Benutzerkonten, ein Vorgang, der insbesondere in expandierenden Unternehmen ein beträchtliches Problem darstellt.

Dank des automatischen Bereitstellens bzw. Entziehens von Zugriffsrechten (Provisioning/De-Provisioning) spart Identity Manager Ihrem IT-Team Hunderte von Arbeitsstunden. Wenn ein Benutzer neu eingestellt wird, in eine andere Abteilung wechselt oder aus dem Unternehmen ausscheidet, werden in Echtzeit intelligente Provisioning-Maßnahmen (gemäß Richtlinien) ausgelöst. Jedes Ereignis – selbst eine Änderung der Zuständigkeiten für ein Kurzzeitprojekt – sorgt für eine umgehende und präzise Anpassung der Zugriffsprivilegien eines Benutzers.

Sofortige Verbreitung

Änderungen werden in einem zentralen, maßgeblichen Datenspeicher – dem Identitätsdepot – implementiert und aufgezeichnet. Zudem werden Änderungen in allen klassischen Client-Server- und virtuellen Umgebungen in Echtzeit wirksam und synchronisiert. Unser breites Angebot an Treibern umfasst auch Connectors für SaaS-Anwendungen, z. B. die von Salesforce.com oder Google. Somit werden alle verbundenen Anwendungen und Systeme in Ihrer Umgebung stets mit aktuellen Zugriffsinformationen versorgt. Die betreffenden Zugriffsberechtigungen gelten sogar für Cloud-Anwendungen.

Einfaches Reporting

Identity Manager bietet ein umfassendes Reporting-Framework. Dadurch sehen Sie nicht nur auf einen Blick, wer wann auf was Zugriff hatte, sondern erhalten auch ausführliche Reports zum Verlauf. Bei einem Audit können Sie daher direkt die Beziehungen zwischen allen Benutzern, Ressourcen und Provisioning-Maßnahmen nachweisen. Dank der leistungsstarken und flexiblen Reporting-Funktionen gehören aufwendige Abfragen der Vergangenheit an. Zudem können Sie den Nachweis erbringen, dass Ihr Unternehmen sowohl interne Richtlinien als auch externe Auflagen einhält.


Blitzschnelle Verwaltung für mehr Flexibilität

Unkompliziertes Identitäts- und Zugriffsmanagement sorgt für schnellere IT-Reaktionen und produktivere Benutzer.

Identity Manager bietet Ihnen unternehmensweites Identitätsmanagement, das auf einer intelligenten Provisioning-Infrastruktur basiert. Dieser Infrastruktur liegen Rollen, Regeln und Workflows zugrunde, die weitgehend automatisch ablaufen. Dies macht sich nicht nur in einer einfacheren Identitätsverwaltung, sondern auch in einer geringeren Zahl von Helpdeskanfragen bemerkbar.

Herzstück von Identity Manager ist ein Framework zur einheitlichen Bündelung, das lose miteinander verknüpfte Pakete aus hochwertigen Richtlinieninhalten enthält. Dank des modularen Framework-Aufbaus können Richtlinien herauf- oder herabgestuft, geändert oder neu eingeführt werden, ohne dass es dabei zu einer Unterbrechung der laufenden Geschäftsservices kommt. Zudem lassen sich neue Richtlinien mühelos der Richtlinieninfrastruktur hinzufügen. Ein weiterer Pluspunkt ist die hohe Benutzerfreundlichkeit von Identity Manager: Funktionen werden einfach ausgewählt und per Mausklick aufgerufen. Daher können Sie Richtlinien ganz ohne jegliche Programmierung anpassen.

Rollenzuordnung

Identity Manager gestattet eine völlig unkomplizierte Integration unverbundener Sicherheitsrichtlinien, da Benutzerberechtigungen durch einfaches Drag-and-Drop Identity Manager-Rollen zugeordnet werden. Über unsere marktführende Roles Mapping Administrator-Konsole sehen Sie auf einen Blick, welche Rollen und Berechtigungen einem bestimmten System zugeordnet sind. Dadurch können Sie im Sinne einer einheitlichen Governance-Richtlinie die von Ihnen gewünschten Rollen ganz ohne Programmierung hinzufügen oder aktualisieren.

Senkung der Verwaltungskosten

Identity Manager bietet mit umfassenden Self-Service-Funktionen weitere Vorteile für Benutzer und das IT-Team. Über das anpassbare übersichtliche Dashboard können Abteilungsleiter Zugriffsberechtigungen selbst verwalten, Zugriffsanfragen nachverfolgen und Aufgaben zuweisen. Zudem wird jede Aktivität für spätere Audits aufgezeichnet. Und selbstverständlich unterstützt Identity Manager auch Single Sign-on für Benutzeranwendungen, damit sich Benutzer ohne erneute Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts bei Anwendungen anmelden können.

Die Vorteile? Es fallen deutlich weniger Helpdeskanfragen an. IT-Mitarbeiter und Netzwerkadministratoren können sich umsatzsteigernden Projekten zuwenden. Und sämtliche Benutzer – Mitarbeiter, Auftragnehmer, Partner und Kunden – erhalten die aktuellen Zugriffsberechtigungen, die sie zur Erledigung ihrer Aufgaben benötigen.


Einsparungen bei Software und Hardware

Ob Neuimplementierung oder Migration: Der Umstieg auf Identity Manager ist völlig unkompliziert. Dank unserer neuen Implementierungstools lässt sich Identity Manager nahtlos in Ihre IT-Umgebung integrieren.

Nahtlose Integration

Sie müssen weder neue Hardware erwerben noch sich Gedanken über die Kompatibilität von Software machen. Identity Manager unterstützt heterogene Umgebungen und fügt sich so nahtlos in Ihre Umgebung ein. Und mithilfe der neuen Implementierungstools ist die Implementierung von bzw. Migration auf Identity Manger einfacher (und günstiger), als Sie denken.

Bei der Erwägung einer neuen Lösung muss stets berücksichtigt werden, wie gut sie sich in die bestehende Infrastruktur einfügt. Ist dafür nämlich neue Hardware erforderlich oder treten Kompatibilitätsprobleme mit einer eingesetzten Plattform auf, schießen die Betriebskosten schnell in schwindelerregende Höhen. Doch zum Glück müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen. Mit Identity Manager erhalten Sie ein erstklassiges Produkt, das sich nicht nur nahtlos in Ihre Infrastruktur einfügt, sondern auch keine versteckten Kosten verursacht.

Hervorragende Leistung in heterogenen Umgebungen

Unsere Produkte eignen sich perfekt für den Einsatz in heterogenen Umgebungen. Die Fähigkeit von Identity Manager zur Integration in die leistungsstärksten Hardwareplattformen ist das Ergebnis von mehr als zehn Jahren Entwicklungsarbeit. Mit vorkonfigurierten Connectors für die meisten Anwendungen, Datenbanken und Systeme lässt sich diese Lösung von klassischen Client-Server-Umgebungen auf virtuelle Systeme und die Cloud ausweiten – schnell, einfach und kostengünstig.

Einfache und kostengünstige Implementierung

Unsere innovativen neuen Implementierungstools sorgen dafür, dass sich Identity Manager mühelos und kostengünstig implementieren lässt. Aufgrund des integrierten Identitätsdepots – einer zentralen Identitäts- und Zugriffsdatenbank – muss kein separates Verzeichnis mehr erstellt und gepflegt werden. Auch das Hinzufügen neuer Anwendungen und Services zu Ihrer Umgebung gestaltet sich völlig problemlos, da Identity Manager mit intelligenten Tools wie Analyzer und Designer ausgestattet ist, die Funktionen zur automatischen Datenbereinigung, zu benutzerfreundlichen Entwürfen per Drag-and-Drop sowie zur automatischen Dokumentation bereitstellen.


Umfassende Unterstützung für Sicherheit und Compliance

Mit Identity Manager wird es so einfach wie nie zuvor, in sämtlichen heterogenen IT-Umgebungen und Cloud-Infrastrukturen für mehr Sicherheit zu sorgen und die Einhaltung von Richtlinien nachzuweisen.

Identity Manager unterstützt die Sicherheit und Compliance in Unternehmen mit Tausenden von Benutzern und Ressourcen – vom Data Center bis zur Cloud. Durch die nahtlose Integration in das SIEM-System (Security Information and Event Management) und Ihre Anwendungen sorgt Identity Manager unternehmensweit für fortlaufende Compliance – und zwar zu einem erstaunlich günstigen Preis.

Sofortige Verbreitung

Fürchten Sie, dass entlassene Mitarbeiter Daten und Informationen stehlen? Wenn der Status eines Benutzers in ein System – beispielsweise zur Personalverwaltung – eingegeben wird, ändert Identity Manager umgehend seine Zugriffsberechtigungen und leitet diese Informationen an alle verbundenen Anwendungen weiter. Dies ermöglicht den Schutz aller erdenklichen Ressourcen, von Verzeichnissen und eMail-Systemen über Datenbanken bis hin zu Geräten, Rechnern und sogar Cloud-Anwendungen.

Vollständige Kontrolle

Mit Identity Manager werden einer Benutzeridentität systemübergreifend die entsprechenden Zugriffsprivilegien zugeordnet. Diese Zuordnung erfolgt im Einklang mit festgelegten Richtlinien, unabhängig davon, wie detailliert und spezifisch diese auch sein mögen. Abteilungsleiter erhalten dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche ein umfassendes Bild der Privilegien eines Benutzers und können bei Anfragen fundierte Entscheidungen hinsichtlich der Zuweisung von Rechten treffen. Somit müssen Sie sich keine Gedanken mehr über die möglichen Konsequenzen mehrfacher Benutzeridentitäten machen oder fürchten, dass grundlegende Vorgaben wie z. B. die Funktionstrennung nicht erfüllt werden.

 

Corvin Schmid
Inside Marketing and Sales Representative
Kontaktieren Sie mich!
Robert Schneider
Territory & Strategic Account Manager
Kontaktieren Sie mich!